Ein Leben ohne Fleisch?

veganforfuture Allgemein

Heyy, hier ist wieder euer veganforfuture Team😊

Im letzten Beitrag haben wir euch den Gedanken, um das Leben als Vegetarier, sowie Folgen und Alternativen nähergebracht. Darauf bezogen, möchten wir euch einen kleinen Einblick geben, wie sich die Welt verändern würde, wenn mehr Menschen, oder sogar die ganze Weltbevölkerung sich für den Verzicht von Fleisch entscheiden würde. Heutzutage ist es üblich, ein saftiges Steak zum Mittagessen zu verspeisen, auf dein Frühstückbrötchen Salamischeiben zu legen, oder gar Salami Sticks als Snack für zwischendurch mitzunehmen. Überall sind Unmengen von Fleisch erhältlich für Millionen von Käufern.

Nun stellt euch einmal vor, dass alles würde sich von heut auf morgen verändern, die Fleischproduktion würde abgeschafft werden. Zu welchen Folgen würde das führen?

 

Und das liebe Blogpostleser erläutern wir euch heute, in unserem dritten Beitrag.

 

Es gibt viele Folgen, in vielen Bereichen, die sich ändern würden. Um euch diese etwas übersichtlicher zu machen, teilen wir sie grob in drei Kategorien ein.

 

– Umwelt – Landflächen – Eigene Gesundheit

 

Beginnen wir mit der ersten Folge.

Fleischproduktion wirkt sich negativ auf die Umwelt aus, denn durch die Fleischproduktion entstehen Unmengen an Treibhausgasen. Jeder hat vermutlich schonmal davon gehört, dass Rinder durch ihre Verdauung Methan ausstoßen, aber den wenigsten ist bewusst, wie viel Treibhausgase wirklich bei der Tierhaltung entstehen.  Ca. 14,5% der Treibhausgase, können auf die Tierhaltung zurückgeführt werden. Es ist eine riesige Menge, noch dazu sind diese Gase wie Methan 25-mal schädlicher als CO2, für den anthropogenen Treibhauseffekt.

 

Durch die Fleischproduktion werden Millionen Quadratmeter für die Haltung der Tiere, sowie für den Anbau des Futters beansprucht. Würden Menschen sich dazu entschließen auf Fleisch zu verzichten, stände eine riesige Anzahl an Fläche zu Verfügung. Fläche, die wir brauchen, um den Welthunger weltweit runterzusetzen, oder sogar abzuschaffen. Auf dieser Landfläche, die zur Zeit für die Nahrung der Rinder genutzt wird, kann stattdessen Obst, Gemüse, Getreide etc. angebaut werden. Mit diesen Lebensmitteln kann ein Teil des Hungers in der dritten Welt gestillt werden.

 

Der letzte Punkt ist die eigene Gesundheit. Viele gehen davon aus, um ein gesundes Leben zu führen, gehört nun mal Fleisch dazu. Das ist falsch! Klar erhält Fleisch Proteine, Vitamine, Eisen, … aber diese sind auch in viele anderen Lebensmittel ausreichend aufzufinden. Welche sogar gesünder für den Körper sind, denn Fleisch erhöht gesundheitliche Risiken. So würde das Risiko auf Krebs, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes etc. sinken, wenn man kein Fleisch mehr zu sich nimmt. Außerdem werden die Tiere in den Massentierhaltungen oft mit Antibiotika behandelt (Antibiotika wird dem Futter beigemischt), damit sie schneller fett werden, schneller wachsen und man sie früher Schlachten kann. Allerdings essen wir Menschen ja wiederum das Fleisch, also auch das Antibiotika, denn ein Teil des Medikaments bleibt im Fleisch der Tiere zurück. Das kann zur Folge haben, dass wenn wir krank werden und uns unser Hausarzt Antibiotika verschreibt, dieses nicht mehr wirkt, da unser Körper Antikörper gegen das Medikament gebildet hat

 

Abschließend lässt sich erkennen, dass das Absetzen von Fleisch eine Menge verändern würde, ins Positive. Somit kann man jedem nur ans Herz legen, auf Fleisch zu verzichten. Uns allen ist bewusst, dass es ein großer Schritt für manche ist und es zuerst einmal ungewohnt erscheint. Aber eins können wir sagen, es lohnt sich.

 

Bis zum nächsten mal!

Euer veganforfuture Team